Home  Druckversion  Sitemap 


Die Mikromodell-Seite von Voll-der-Hammer.de ist noch nicht fertig und schon wird wieder umgezogen.

Die neue Adresse lautet nun www.mikro-rc.de

Bis auf weiteres bleiben die Inhalte wie gehabt und sowohl über die alte als auch über die neue Adresse erreichbar. Ich arbeite aber schon an einem völlig neuen Layout. Wann das Ganze das Licht der Öffentlichkeit erblickt steht allerdings noch in den Sternen. 

 

Desweiteren ist ein Web-Shop im Aufbau in dem dann u.a. die geätzten Schiffspropeller in verschiedenen Größen von 4-15mm erhältlich seien werden.

Wer vorab schon Interesse an den Propellern hat schreibe mir bitte eine Mail unter: martin(at)mikrorc.de

 

Auf dieser Seite berichte ich über meine Modellbauprojekte.

Die zentrale Anlaufstelle für alle Mikromodellinteressierten, das Forum von Sven Löffler, findet Ihr hier:

www.forum.mikromodelle.de



    
hier gehts zur alten Seite

 

 

 
 
   
Mikromodellbau, was ist das eigentlich?

 

Wir reden hier von Funktionsmodellbau in sehr kleinem Maßstab, in diesem Falle von Fahrzeugen im guten alten HO-Eisenbahnmaßstab 1:87. Nur handelt es sich hier um handfesten R/C Modellbau (oder teilweise auch IR). Die Modelle sind die gut bekannten 'Wiking'-Autos (oder 'Herpa', oder 'Brekina', oder...) in die dann Antrieb, Getriebe, Servo, Empfänger und diverse andere Elektronik hineingestopft werden. Zu allem Überfluß werden die Fahrzeuge dann noch beleuchtet und mit allerlei Zusatzfunktionen ausgestattet.

Es gibt die 'Funktionsmodelle' die, wie der Name schon sagt, mit allen möglichen Bewegungen und Beleuchtungen glänzen, sowie die Trial-Modelle. Diese sind allesamt gefedert (also mindestens mit Pendelachse ausgerüstet), teilweise mit Allradantrieb und -lenkung, und überhaupt auf "Geländegängigkeit" getrimmt. Neu dazu gekommen sind die Rennfahrzeuge in Form von Renntrucks.
Damit auch das Fahren spaß macht, werden Dioramen (wie 'ne Eisenbahnanlage nur ohne Eisenbahn) gebaut, auf denen dann teilweise auch sogenannte Table-Top-Truck-Trials (TTTT) gefahren werden. Also, wie im Großen, Wettbewebe im Bezwingen des Geländes, nur eben im Maßstab 1:87.

 

 


 
CMS von artmedic webdesign